Kinesio-Taping

Mit hochwirksamen Pflastern zum Erfolg

Kinesio-Tapes sind hochelastische Pflaster auf Baumwollbasis. Diese werden mittels spezieller Klebetechniken auf schmerzende, verspannte Stellen aufgebracht. Die darauf folgende Druckentlastung und die Stimulation der Haut fördern die Lymph- und Blutzirkulationen im Gewebe. Schmerzen lassen nach und das Bewegungsverhalten wird positiv beeinflusst. Das Kinesio-Taping erfolgt im Rahmen einer Physiotherapie-Behandlung.

Was ist das Besondere am Kinesio-Tape?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Tapes schränken Kinesio-Tapes den Patienten in seiner Bewegungsfreiheit nicht ein. Kinesio-Taping ist daher eine hervorragende Ergänzung zur Bewegungstherapie. Verbesserte Muskelaktivierung, verbesserte Propriozeption des Körpers, geringere muskuläre Ermüdung, weniger Muskelkater und Schmerzreduktion können erreicht werden. Die Tapes können von einem Tag bis zu 2 Wochen auf der Haut verbleiben.

Wo kann Kinesio-Taping helfen?

  • Schmerzen v.a. in Gelenken
  • Verspannungen
  • Muskelverletzungen
  • Blutergüsse
  • Schwellungen

Diese Behandlung wird von allen Therapeuten an allen Standorten durchgeführt.