spinner
CORONA- VIRUS

Medizinische Massage / Lymphdrainage

Weit mehr als nur Entspannung

Die Massage zählt zu den ältesten Heilmitteln der Medizin und wird häufig assoziiert mit Entspannung und Wohlbefinden. In der Therapie zielt die medizinische Massage darauf, körperlichen Einschränkungen im Alltag entgegenzuwirken, Beschwerden zu lindern und die Funktionsfähigkeit und Belastbarkeit der Patienten und Patientinnen schnellstmöglich wiederherzustellen. Sie löst Verhärtungen und Verspannungen der Muskulatur und regt die Durchblutung sowie den Stoffwechsel an. Sie hat auch Auswirkungen auf die Organe, das Nervensystem und den gesamten menschlichen Organismus.

Bei der medizinischen Massage wenden wir verschiedene Arten und Techniken an:

Die klassische Massage wirkt muskelentspannend, schmerzlindernd, durchblutungssteigernd und entstauend auf die behandelten Körperteile. Es werden Streichungen, Walkungen, Knetungen, Friktionen, Reibe-, Klopf- und Schüttelgriffe angewendet. Direkte mechanische Wirkungen erfolgen über Druck und Zug im Bereich der Haut, der Unterhaut, der Muskeln, der Sehnen und des Bindegewebes unter Einschluss der Nerven-, Lymph- und Blutgefässe.

Typische Beschwerden bei denen eine klassische Massage helfen kann:

  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen bei verspannter Rücken- und Nackenmuskulatur
  • Verhärtete Muskulatur, z.B. nach sportlichen Leistungen
  • Bewegungseinschränkungen durch verspannte oder verkürzte Muskulatur

Die Reflexzonenmassage wird durch Druck auf bestimmte Punkte und Regionen an Fuss oder Ohr oder im Bindegewebe zur Beeinflussung innerer Organe angewendet. Schmerzhafte Zonen werden durch angemessenen Druck beruhigt und die Arbeit dem Atemrhythmus angepasst. Durch Variation in Druckintensität und Arbeitstempo werden der Zustand und die Bedürfnisse des Patienten individuell berücksichtigt.

Die Reflexzonenmassage eignet sich besonders bei funktionellen Störungen wie:

  • verschiedenen rheumatischen Erkrankungen von Gelenken und der Wirbelsäule
  • vegetativ-nervös bedingten Störungen der Blutdruckregulation
  • verschiedenen Kopfwehformen (insbesondere auch Migräne)
  • Verstopfung
  • Schlafstörungen

Die Lymphdrainage ist eine sehr sanfte Massage, die den Abtransport der Gewebsflüssigkeit fördert und die Eigenmotorik der Lymphgefässe erhöht. Die manuelle Entstauungstherapie wirkt beruhigend und entspannend, der verstärkte Lymphfluss verbessert den Allgemeinzustand des Abwehrsystems.

Die Kosten werden von vielen Krankenkassen über die Zusatzversicherung abgedeckt. Es wird empfohlen, vor einer Behandlung die Versicherungsdeckung resp. eine allfällige Kostenbeteiligung abzuklären. Selbstverständlich können die Leistungen auch selbst bezahlt werden.

Unsere Fachspezialisten - Ihre Ansprechpartner

Unsere Therapeutinnen sind vom Erfahrungs-Medizinischen Register (EMR) anerkannt und erfüllen somit die EMR-Qualitätskriterien als Voraussetzung für die anteilmässige Kostenübernahme der meisten Zusatzversicherungen.

Standort Parkresort

Viola Strebel
med. Masseurin EFA
Sprachen
Deutsch
Englisch
Italienisch

Termin vereinbaren